150717 UNIKA T aktuelles Termine1 1280x400px IS

Nachrichten

UNIKA-T
Health Care Operations/Health
Information Management
Umweltmedizin
Epidemiologie
  Titel Kategorie Datum  

Datum: 15.02.2016
Kategorie: Presse-Informationen

Artikel zu Allergien und Haustieren mit Beteiligung des IEM in den Stuttgarter Nachrichten

Am 15.02.16 ist ein Artikel mit Beteiligung des Instituts für Umweltmedizin (IEM) in der Rubrik "Wissenswert" der Stuttgarter Nachrichten erschienen. Im Artikel "Wenn Haustiere zu Tränen rühren" argumentiert Frau Prof. Traidl-Hoffmann gegen die bisher in Expertenkreisen verbreitete Meinung, Allergiker sollten die Anschaffung von Haustieren vermeiden. Vielmehr seien Haustiere, v. a.

Presse-Informationen 15.02.2016

anzeigen

Datum: 03.12.2015
Kategorie: Presse-Informationen

SWR zeigt Mikrobiomforschung und Patientenbehandlung am Institut für Umweltmedizin

Die Wissenschaftssendung "odysso" des Südwestrundfunks (SWR) zeigte am Donnerstag, den 03.12.2015, um 22 Uhr abends, einen Fernsehbeitrag zum Themenbereich Mikrobiom – einem der Forschungsschwerpunkte des Instituts für Umweltmedizin (IEM).

Presse-Informationen 03.12.2015

anzeigen

Datum: 30.11.2015
Kategorie: Studienzentrum: Projekte, Umfragen, Probandensuche

Umfrage zum Thema Pollenallergien und Polleninformationsdienste

Sie leiden unter einer Pollenallergie und wohnen in Augsburg? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie an unserer Umfrage teilnehmen.

Studienzentrum: Projekte, Umfragen, Probandensuche 30.11.2015

anzeigen

Datum: 19.11.2015
Kategorie: Vorträge / Kongressteilnahme / Preisgewinner

Absolventenfeier des Elitenetzwerks Bayern

Am 19.11.2015 fand im Kongress am Park in Augsburg die festliche Absolventenfeier des Elitenetzwerks Bayern statt. Neben dem musikalischen und fachlichen Rahmenprogramm gab es dabei die feierliche Überreichung der Abschluss-Zertifikate.

Vorträge / Kongressteilnahme / Preisgewinner 19.11.2015

anzeigen

Datum: 11.11.2015
Kategorie: Netzwerk, Verbund, Kooperation

Round Table Meeting

Am 11. und 12. November 2015 trafen sich Mitarbeiter des Lehrstuhls für Umweltmedizin (UNIKA-T) und des Utrecht Institut for Pharmaceutical Sciences (UIPS) an der Universität in Augsburg zu einem vom Zentrum für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung (ZIG) finanzierten Round Table Meeting, um ihre aktuellen Forschungsergebnisse vorzustellen und zu diskutieren und Kooperationsmöglichkeiten zu finden.

Netzwerk, Verbund, Kooperation 11.11.2015

anzeigen

Datum: 27.10.2015
Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Spatenstich für das neue Laborgebäude am UNIKA-T

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Bürogebäude des UNIKA-T in der Neussässer Straße 47 entsteht ein Labor für das IEM (Institute of Environmental Medicine). Hier werden die wissenschaftlichen Mitarbeiter auf molekularer und zellulärer Ebene die Entstehung von Allergien und anderen Umwelterkrankungen erforschen.

Allgemeine Nachrichten 27.10.2015

anzeigen

Datum: 26.09.2015
Kategorie: Presse-Informationen

Forschung des IEM zu Gesundheitsrisiken von Abgasen - Artikel in der aktuellen Ausgabe des "FOCUS"

Die Ausgabe des Nachrichtenmagazins "FOCUS" vom 26.09.2015 berichtet von Forschungsarbeiten des Instituts für Umweltmedizin (IEM = Institute of Environmental Medicine) zu Gesundheitsrisiken von Abgasen.

Presse-Informationen 26.09.2015

anzeigen

Datum: 11.09.2015
Kategorie: Vorträge / Kongressteilnahme / Preisgewinner

Vierfache Posterauszeichnung für das Team des Instituts für Umweltmedizin

Im Rahmen der CK-CARE Allergy Education Week 2015 nahmen vom 9. bis 11. September 2015 zahlreiche Mitglieder des Instituts für Umweltmedizin (IEM) an der diesjährigen CK-CARE Summerschool mit dem Hauptthema "Allergy and the Brain" teil. Diese dreitägige Tagung im schweizerischen Davos ermöglichte einem internationalen Team aus Wissenschaftlern und Ärzten - nebst...

Vorträge / Kongressteilnahme / Preisgewinner 11.09.2015

anzeigen

Datum: 17.06.2015
Kategorie: Forschung: Projekte und Publikationen

Adenosin in Ambrosia-Pollen verstärkt Allergie - Neue Studie mit maßgeblicher Beteiligung des IEM veröffentlicht

Eine neu veröffentlichte Studie mit maßgeblicher Beteiligung des IEM (Institute of Environmental Medicine) hat gezeigt, dass das bislang bekannte Hauptallergen des Beifußblättrigen Traubenkrauts (Ambrosia artemisiifolia) nur in Verbindung mit dem ebenfalls im Pollen enthaltenen Stoff Adenosin seine beträchtliche allergene Wirkung entfaltet.

Forschung: Projekte und Publikationen 17.06.2015

anzeigen

Datum: 05.05.2015
Kategorie: Pollen Super Site am UNIKA-T: Pollenfluginformation und Pollenmonitor

Seit April 2015 aktuellere Pollenflugdaten dank neuen Pollenmonitor

 

Pollen Super Site am UNIKA-T: Pollenfluginformation und Pollenmonitor 05.05.2015

anzeigen