150717 UNIKA T aktuelles Termine1 1280x400px IS

zurück zur Übersicht




Fernsehen und Zeitung berichten über UNIKA-T-Presseinfotag zur Pollensaison 2019

Presseschau

09.04.2019

Am 1. April 2019 unterrichtete Claudia Traidl Hoffmann, Direktorin für Umweltmedizin am UNIKA-T und Professorin an der Technischen Universität München, zusammen mit dem Fachbereich der Aerobiologie von Dr. Athanasios Damialis regionale und überregionale Medien zu den Themen Pollensaison 2019, Allergikerinformation und Neues aus der Allergie-Forschung. Vom Allergieinformationsdienst waren Diplomgeografin Ulrike Koller und Wissenschaftsjournalistin Franziska Draeger vom Helmholtz Zentrum München anwesend, um über die aktuellen Entwicklungen des Online-Informationsdienstes für Allergiker zu informieren.

Die wichtigsten Informationen kurz zusammengefasst:

  • Neurodermitis bahnt den Weg zur Allergie
  • Projekt Tunderstorm Asthma in der Region Augsburg beginnt
  • Allergieinformationsdienst informiert aktuell, unabhängig und verständlich zu Diagnose, Behandlung und Leben mit Allergien
  • Zweiter vollautomatischer Pollenmonitor an der Universität nimmt Betrieb auf
  • Verbesserte Allergikerinformation über UNIKA-T



Neurodermitis bahnt den Weg zur Allergie

Eine funktionierende Barriereschicht auf Haut und Lunge schützt den gesunden Menschen in der Regel vor Allergenen und allergieauslösenden Faktoren. Viele Neugeborene und Kinder leiden an einer Neurodermitis, welche die Hautbarriere dauerhaft schädigt. Dadurch entstehen Allergien viel häufiger. Wachsen diese Kinder an vielbefahrenen Straßen auf, steigt das Risiko für Neurodermitis. Hinzu kommt, dass Luftschadtstoffe wie etwa Stickoxide die Hautbarriere durchlässig wie ein Sieb machen und damit den Körper anfälliger für Allergien. Ein Entzündungskreislauf aus Hautreizung, Juckreiz, Niesen und Schnupfen beginnt, welcher auf Dauer die Entwicklung weiterer allergischer Krankheiten begünstigt.

Projekt Thunderstorm Asthma in der Region Augsburg beginnt

Bei Gewitterstürmen laufen Asthmatiker Gefahr, starke Asthmaanfälle zu erleiden. Um für dieses in Australien beobachtete Phänomen, das sogar Todesfälle zur Folge hat, die wissenschaftliche Grundlage zu erforschen, beginnt dazu 2019 das Projekt TARA „Thunderstorm Astham in the Region auf Augsburg“.

Allergieinformationsdienst informiert aktuell, unabhängig und verständlich zu Diagnose, Behandlung und Leben mit Allergien

Der Allergieinformationsdienst konnte in den zurückliegenden zwei Jahren deutlich seine Öffentlichkeitsarbeit verbessern und steht jetzt bei Eingabe zentraler Begriffe zum Thema „Allergie“ bei den Internetsuchmaschinen weit vorne. Diese erhöhte Sichtbarkeit des Informationsdienstes ist mit ein Verdienst der wissenschaftlich fundierten Recherchearbeit und serviceorientierten Webseitenaufmachung. Die URL der Webseite lautet: www.allergieinformationsdienst.de

Zweiter vollautomatischer Pollenmonitor der Pollen Supersite am UNIKA-T nimmt Betrieb auf

Nachdem der zweite vollautomatische Pollenmonitor an der Universität Augsburg seinen Betrieb aufgenommen hat, können die Wissenschaftler am UNIKA-T nunmehr den Vergleich zwischen Augsburg Nord und Augsburg Südwest bezüglich ziehen. Davon erhoffen sie sich Aufschluss darüber, wie viele Pollenmessstationen für eine akkurate, stadtweit gültige Pollenvorhersage erforderlich sind.

Verbesserte Allergikerinformation über UNIKA-T

Auf der UNIKA-T-Webseite lässt sich bereits der Pollenflug für beide Standorte nachschauen. Für Allergiker in der Region Augsburg bedeutet dies eine genauere Vorhersage und damit eine bessere Planbarkeit von Freizeitaktivität und Medikation, abgestimmt auf den aktuellen Pollenflug. Die Webseiten URL lautet: https://wiki.unika-t.de/tiki-index.php?page=Pollenflug

 

Pressespiegel zum Infotag Pollensaison 2019:

Für den Fernsehsender a.tv - Fernsehen für Augsburg und Schwaben berichtete die Videojournalistin Elena Brächer vom Presseinfotag am UNIKA-T für den Beitrag „Die Pollensaison in Schwaben startet“. Den Beitrag können Sie hier nachsehen.

Für die Augsburger Allgemeine berichtete die Gesundheitsjournalistin Eva-Maria Knab und fasste die Ergebnisse der Wissenschaftler zu Allergien in einem ausführlichen Artikel zusammen. Den Artikel können Sie hier nachsehen.

Für die Stadtzeitung Augsburg berichtete Redakteurin Kristin Deibl und fasste die Ergebnisse der Wissenschaftler zu Allergien ebenfalls in einem ausführlichen Artikel zusammen. Den Artikel können Sie hier nachsehen.

 

Folgen Sie der Umweltmedizin auf Twitter:

@UNIKAT_IEM

@Traidl_Hoffmann

Presseinfotag Pollensaison 2019 CTH Koller Draeger Foto UNIKA TDas Foto zeigt v.l. Prof. Claudia Traidl-Hoffmann sowie Ulrike Koller und Franziska Draeger vom Allergieinformationsdienst (Foto: UNIKA-T)

Pressinfotag Pollensaison 2019 Foto UNIKA TDas Foto zeigt das Pressegespräch zur Pollensaison 2019 im UNIKA-T-Seminarraum (Foto: UNIKA-T)

Presseinfotag Pollensaison 2019 CTH Interview Foto UNIKA TDas Foto zeigt Direktorin Claudia Traidl-Hoffmann beim Interview mit a.tv (Foto: UNIKA-T)

Presseinfotag Pollensaison 2019 Interview mit a.tv Foto UNIKA TDas Foto zeigt a.tv-Videojournalistin Elena Brächer im Interview mit Prof. Claudia Traid-Hoffmann (Foto: UNIKA-T)

Presseinfotag Pollensaison 2019 Foto UNIKA T NachrichtenDas Foto zeigt Franziska Kolek, die den Journalisten den Pollenmonitor erklärt (Foto: UNIKA-T)