150717 UNIKA T aktuelles Termine1 1280x400px IS

zurück zur Übersicht




Markus Seizinger gewinnt Posterpreis der Dr.Wolfbauer-Stiftung 2018

10.12.2018

Am 6.12.2018 wurde im Rahmen des Wissenschaftstags des Klinikum Augsburgs bereits zum zehnten Mal der Dr. Wolfbauer Stiftungspreis verliehen. Ausgezeichnet und mit insgesamt 15.000 € gefördert werden neben jungen Ärztinnen und Ärzten auch interdisziplinäre Arbeiten in Zusammenarbeit mit der Uni Augsburg und insbesondere mit dem UNIKA-T.

Im Rahmen der Poster-Ausstellung wurde in Gruppe A zum Themenkomplex "Pädagogik – Public Health – Prognose" das Poster von Sebastian Kohl, Markus Seizinger, Alexander Horn (alle UNIKA-T, Lehrstuhl Prof. Brunner) und René Leisten (Klinikum Augsburg, Fachschule für Krankenpflege) als Gewinner ausgezeichnet. Die Auswahl traf hierbei Prof. Dr. med. Anthuber, Chefarzt der Klinik für Allgemein, Viszeral- und Transplantationschirurgie, im Namen des Stiftungsvorstandes.

Das vorgestellte Projekt beschäftigt sich mit zwei Planungsproblemen der Fachschulen des Klinikum Augsburgs, wo zunächst im so genannten "Phasenplan" die Unterrichts und Praxiszeiten einer Klasse festgelegt werden müssen. In diese Planung fließen sowohl die Ausbildungskapazitäten der Schule, ein Ferienkalender, sowie der Lehrplan mit ein. Hierauf aufbauend, wird von den Schulen ein "Einsatzplan" erstellt, der die Praxisphasen genauer definiert und die Schüler zu Stationen des Klinikums zuweist. Auch hier fließen wiederum die Ausbildungskapazitäten des Klinikums  und der Lehrplan der Schüler mit ein. Beide Probleme stellen für das Direktorat der Fachschulen einen Arbeitsaufwand von mehreren Wochen dar. Mit Hilfe der entwickelten mathematischen Modelle ist es möglich, beide Probleme innerhalb von rund drei Stunden zu lösen. Ziel ist es, die Ausbildungsqualität der Schüler zu sichern und die Kapazitäten des Klinikums optimal auszunutzen. Darüber möchte das Projektteam durch die Reduzierung des Planungsaufwandes, individuelle Urlaubsphasen ermöglichen.

IMG 2685